Boracay

Das Paradies existiert …

 

Arte hat schon häufiger gewagte Kollektionen aus den verblüffendsten Materialien auf den Markt gebracht, aber die neueste Kollektion Boracay übertrumpft wirklich alles. Diese einzigartige Prachtkollektion besteht aus Wasserhyazinthen und gewebten Bananenblättern.

Impressionen

Wer Arte kennt, weiß, dass dieser Spezialist für Wandbekleidungen regelmäßig Kollektionen auf den Markt bringt, die von sich reden machen. Die kreative Latte wird dabei stets sehr hoch gelegt. Auch in technologischer Hinsicht entwickelt Arte ständig neue Prozesse. Bei einigen Kreationen wurden sehr spezielle Materialien verwendet. So gab es einmal eine Kollektion, in der Pferdehaare verarbeitet wurden. Oder vielleicht erinnern Sie sich an die Kollektion Bark Cloth, hergestellt aus der Rinde des Upasbaumes?

Die Kollektion, die wir heute vorstellen, Boracay, ist wirklich einzigartig. Sie besteht aus gewebten Bananenblättern und Wasserhyazinthen. Das pflanzliche Material wird mit größter Sorgfalt und Vorsicht auf Vlies geklebt, verwoben und gefärbt. Das Ergebnis ist ein wertvolles und besonders dekoratives Naturprodukt, das sich über eine liebevolle Behandlung freut.

Bei dieser Kollektion steht die Materialwahl im Mittelpunkt. Es gibt allerdings auch ein paarVariationen des Themas. Das erste Motiv heißt Fuga und gibt die reine Textur der getrockneten Wasserhyazinthe wieder. Die Bahnen wurden auf dem Träger gegeneinander geklebt. Jedes Stück ist individuell. So entsteht ein reines und authentisches Naturprodukt.

Für die zweite Variante, Mindoro, wurden Wasserhyazinthenstreifen untereinander geklebt, wobei in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen ein Vliesstreifen freigelassen wurde. Durch die Strukturunterschiede bekommt der freie Streifen einen von dem Pflanzenmaterial leicht abweichenden Farbton. So entsteht ein horizontaler Streifeneffekt.

Für Calayan, die dritte Variante, wurden lackierte Bananenblätter zwischen Nylonfaden verwoben, wodurch eine Art Waffeleffekt entsteht. Der Lack sorgt für einen schönen Glanz. Die verschiedenen Töne spielen mit ihrer Farbintensität.

Making of… Herstellungsprozess

Schließlich umfasst die Kollektion noch eine vielseitige, glatte Variante, die Fields getauft wurde. Diese Referenz besteht aus Abacáfaser. Abacá ist eine Pflanze, die hanfartige Fasern liefert.

Was den Farbfächer betrifft, hat Arte alle exotischen Register gezogen. Beim Anblick der vielen Farbmöglichkeiten wähnt man sich auf einer tropischen Insel. Die Blau-, Grün- und Türkistöne dieser Kollektion springen mit ihrer atemberaubenden Schönheit sofort ins Auge. Es sind die Farben von blauen Lagunen und Wellen, die paradiesische Strände streicheln. Ferner sind ein weiches Silber, Perlmutt – die Farbe irisierender Muscheln – Kurkumagelb, Smaragdgrün, rostige rote Erdfarben und Farben exotischer Holzsorten wie Wenge und Meranti vertreten. Schließlich gibt es noch ein tiefes Violett, die Farbe, die die Tropenluft annimmt, nachdem die Sonne hinter dem Horizont verschwunden ist … Eine wunderschöne Kollektion, die zum Träumen einlädt.

Viele Anregungen und Ideen finden Sie in unserem PDF Katalog.

German

PDF-icon

English

PDF-icon

French

PDF-icon

Dutch

PDF-icon

Das könnte Sie auch interessieren.

  • Urkraft an der Wand. Tropische Regenwälder haben schon immer unsere Fantasie angeregt. Vielleicht weil sie so außergewöhnlich sind. ...

  • Eine neue Dimension. Der Begriff ‘Monochrom’ bedeutet, dass etwas in einer einzigen Farbe dargestellt wird. Eine bekannte Technik, der man oft in der ...

  • Der magische Wald. Wir fühlen uns mit der Erde verbunden und holen uns die Natur gerne ins Haus: Der botanische Trend bleibt populär, auch im Jahr 201...

No Comments

Post A Comment